Prominente Unterstützer

  • Hatice Akyün

    Manchmal verzweifele ich daran, dass Geschichte, Aufklärung und Vernunft in unserem Land keine Wirkung haben, wenn ich die tausenden Menschen sehe, die zur Wahrung des Abendlandes – was immer das in ihrem Augen auch sein mag – auf die Straße gehen. Diese Mischung aus „besorgten Bürgern“ und rechtsradikalem Gedankengut ist beängstigend, aber diese neue Aufkeimen von Hass und Gewalt gegen Minderheiten darf uns nicht lähmen. „Wehret den Anfängen“ heißt es immer, wenn wieder einmal Flüchtlingsheime brennen, Menschen aufgrund ihrer Herkunft angegriffen werden und Ausschreitungen wie am Kölner Hauptbahnhof der Grund für diese Menschen liefern, pauschal gegen Menschen anderen Glaubens hetzen. Ich habe aber zur Zeit das Gefühl, dass es nicht die Anfänge sind, sondern, dass wir schon mittendrin sind in der rechtsradikalen Hetze gegen Minderheiten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Gesicht zeigen! seine großartige Arbeit weiter macht. Ich bin da, wenn ihr mich braucht.

  • Horst Evers

    © picture by Thomas Nitz / tnt-fotoart.de

  • Iris Ber­ben

    „Als Mitglied dieser Gesellschaft, als Demokratin, als Europäerin, ist es meine Pflicht, Haltung zu zeigen. Ich werde nicht nachlassen, Menschen davon zu überzeugen, für ein demokratisches Verständnis, für ein tolerantes und respektvolles Miteinander, einzutreten. Ich zeige Gesicht – für ein weltoffenes Deutschland. Jetzt erst recht.“                                            © picture alliance/MalteChristians

     

  • Klaas Heufer-Umlauf

    Bei vie­len, heute fel­sen­fest über­zeug­ten Rechts­ra­di­ka­len wäre es viel­leicht nicht so weit gekom­men, wenn ihnen mal jemand im rich­ti­gen Moment in einem ver­nünf­ti­gen Ton die Mei­nung gesagt hätte. (…) Ich hoffe, dass wir hier rechte Metho­den trans­pa­ren­ter machen, für einen tole­ran­te­ren und respekt­vol­le­ren Umgang wer­ben und allen, die sonst nie­man­den ken­nen, ein Forum bieten.

  • Klaus Kordon

    Ich unterstütze ‘Gesicht zeigen’, weil ich gegen alle Vorurteile und jeden Rassenhass und für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen auf unserem schönen Planeten bin. Und weil ich glaube, dass die Menschheit die Aufgaben der kommenden Jahrzehnte – darunter auch den Klimawandel mit all den daraus resultierenden, schon so gut wie vorprogrammierten Hungersnöten – nur geeint bewältigen kann.

  • Kris Kraus
  • Maja Maneiro

    Keiner ist wie der Andere. Und doch jeder Mensch. © picture by Chris Gonz

  • Manja Präkels

    Sagt laut Nein zu Menschenfeinden. Es kommt auf uns alle an.

    © Dirk Skiba

  • Mar­kus Kavka

    Eine meiner schlimmsten Vorstellungen ist die von einer geschlossenen Gesellschaft, die sich aus Fremdenfeindlichkeit und unbegründeter, hysterischer Angst vor Bedrohung und Untergang komplett abschottet. In so einer Gesellschaft möchte ich nicht leben, daher trete ich mit ´Gesicht Zeigen!´ entschlossen für weltoffenes Deutschland ein.