Beratung und Fortbildung für Multiplikator*innen

Beratung und Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Gesicht Zeigen! verfügt über vielfältige Erfahrungen in der pädagogischen Praxis zu demokratie-relevanten Themen. Diese Alltagspraxis nutzen wir für unsere Beratungs- und Fortbildungsangebote. Schwerpunkt unserer Tätigkeit bilden Materialien und Methoden (Lehr- und Lernansätze) für die politische Arbeit mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen. Wir informieren und beraten zu

  • didaktisch-methodischen Fragestellungen,
  • unseren Spielen,
  • Themen wie Rassismus und Diskriminierung,
  • Rechtspopulismus, rechte Weltbilder und rechte Gewalt,
  • islamistischer Extremismus,
  • Antisemitismus gestern und heute,
  • Diversity und Heterogenität,
  • Zivilcourage
  • sowie Demokratieförderung im Allgemeinen.

Unter der E-Mail Adresse beratung@gesichtzeigen.de können Sie uns mit Ihren Fragen erreichen. Auch telefonisch stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: 030 – 30 30 80 80.

Unsere Workshops für pädagogische Fachkräfte und Multiplikator*innen bieten wir an unserem Lernort 7xjung in Berlin an, wo wir zu verschiedenen Themen interaktiv und spielerisch arbeiten.

Mit unserem „Lernziel Gesicht Zeigen! Bildungsnetzwerk für ein weltoffenes Deutschland“ kommen unsere Gesicht Zeigen!-Trainer*innen auch zu Ihnen vor Ort und bieten vierstündige Workshops an.

Bundesweite Anfragen für Workshops bei Ihnen vor Ort nehmen wir unter bildungsnetzwerk@gesichtzeigen.de gerne entgegen und erstellen in Absprache mit Ihnen ein Konzept.

Wir bieten in Berlin eine neue Fortbildung zur Islamismusprävention an. Weitere Informationen finden Sie hier.



In regelmäßigen Abständen organisieren wir unsere Fachtage, zu denen wir bundesweit einladen. Begleitet durch Vorträge und Workshops zum selber ausprobieren, möchten wir hier zu aktuellen Themen in den Austausch kommen. Die Termine werden immer auf unserer Webseite und über unseren Newsletter angekündigt.

Wir kommen auch gezielt zu Ihnen und bieten Fortbildungen für Multiplikator*innen an. Mit Erwachsenen arbeiten wir in diesen Workshops ähnlich wie mit Kindern und Jugendlichen: partizipativ und interaktiv.

Die Themen der Fortbildung werden im Austausch mit den Interessent*innen und Teilnehmer*innen individuell entwickelt und orientieren sich an ihren Bedürfnissen und Vorstellungen. Im Mittelpunkt unseres Vorgehens steht eine vorurteilsbewusste und selbstreflexive Herangehensweise. Schwerpunkt sind auch hier Methoden für die politische Arbeit mit Bildungsbenachteiligten. Inhaltlich arbeiten wir zum Beispiel zu

  • Ausgrenzung und Diskriminierung,
  • Diversity und Heterogenität,
  • Rechten und islamistischen Ideologien und ihren Erscheinungsformen,
  • Partizipation und
  • Islam in Deutschland.



Neben unserem Beratungsangebot können Sie uns auch gern für Fachvorträge ansprechen. Unsere Referent*innen berichten von unseren täglichen Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit und der Demokratieförderung. Sie klären auf über rechte und rechtspopulistische Strategien und Akteure, Hate Speech sowie den Umgang mit Vielfalt und zivilcouragiertes Handeln.