Mein Wahl-Kampf – gegen Rechts

Gesicht Zeigen! – Plakatkampagne vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg

1929 begann der Siegeszug der Nazis: mit einer Verdreifachung der Stimmen bei der Landtagswahl in Sachsen. 2019 liegen die neuen Rechten in Umfragen genau dort wieder vorn, bei rund 25 %. Geschichte darf sich nicht wiederholen!

Darum starten wir jetzt einen Wahlkampf und plakatieren 25 Mal Weltoffenheit gegen 25 Prozent Rechtspopulismus.

  

Nicht mit Politikern und typischen, abgegriffenen Wahlparolen, sondern mit Menschen wie du und ich. Von 23 bis 74 Jahren, von überallher aus allen fünf Kontinenten. Mit weltoffenen Statements und Fragen mischen sie den Wahlkampf auf: „Simpsons. Schlümpfe. Hulk. Hast du ein Problem mit Hautfarben?“, „Nehmt den Nazis die Arbeitsplätze weg! Wählt sie aus dem Landtag.“ und „Deutschland mit Döner ist schöner.“

Gemeinsam rufen sie dazu auf, am Wahlsonntag Gesicht zu zeigen für Vielfalt und Toleranz und demokratische, weltoffene Parteien zu wählen. Denn: „Der Unterschied zwischen der Wahl 1929 und 2019? Du“.

Genauso bunt wie unsere Gesellschaft sind auch die Wahlplakate, die großflächig in Leipzig, Dresden, Chemnitz, Potsdam und Berlin plakatiert werden – genau zwei Wochen vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg.

     

Hier finden Sie die Plakatmotive in Druckqualität zum Download.

Social Media: Helfen Sie uns, die Aktion in den Sozialen Netzwerken bekannt zu machen. Alle Motive zum Download finden Sie hier.

Die Pressemitteilung zu Mein Wahl-Kampf – gegen Rechts können Sie hier nachlesen und downloaden.

Wir bedanken uns herzlich bei der Kreativagentur Ogilvy Berlin für die Unterstützung!

Übrigens: Alle Infos zu unserer Social Media-Aktion mit Prominenten wie Anja Kling, Simone Thomalla und Alexander Schubert zu den Landtagswahlen finden Sie hier.