Rote Karte!? – Rassismus und Zivilcourage im Sport

Beginn:24.08.2021 | 19:00 Uhr
Ende:24.08.2021 | 22:30 Uhr
Ort:FMP1 | Franz-Mehring-Platz 1 | 10243 Berlin

Wir laden ein zum Gespräch mit erfahrenen Gästen aus der Berliner Sportwelt und anschließender Vorführung des viel gefeierten und sehr berührenden Dokumentarfilms Schwarze Adler – open air im Hofkino vom FMP1!

Versorgen könnt ihr euch während der Veranstaltung gegen kleine Preise an der Bar mit Getränken und Snacks sowie am Grill mit (auch vegetarischen) Würstchen.

Triggerwarnung: Bei dieser Veranstaltung geht es u.a. um Rassismus und rassistische Gewalt. Bei manchen Menschen können diese Themen negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

Ablauf

19.00 Einlass
19.45 Beginn des Gesprächs
20.45 Beginn der Filmvorführung „Schwarze Adler“
22.30 Ausklang und Ende

Gesprächsgäste

Ireti Amojo (Basketballspielern bei ALBA Berlin)
Karlos El-Khatib (Leitung gesellschaftliches Engagement beim Berliner Fußball-Verband)
Gerd Thomas (Vorstand beim FC Internationale Berlin 1980 e. V.)
Dominik Mayer (engagierter Union-Fan und Mitglied des Fanclubs „Grenzenlos Eisern“, angefragt)
Ronny Blaschke (Sportjournalist, angefragt)
Moderation: Sophia Oppermann oder Rebecca Weis (Geschäftsführerinnen Gesicht Zeigen!)

Anmeldung

Kostenlos bis zum 24. August 2021 via Eventbrite – first come, first serve!

Filmtrailer

TW: Rassismus

 

Hinweise

Bei Regen findet die Veranstaltung in den Räumlichkeiten des FMP1 statt.

Es gilt die Regel GETESTET – Bescheinigung über negatives Testergebnis nicht älter als 24 Stunden; GEIMPFT – Sie müssen einen kompletten Impfschutz nachweisen; oder GENESEN – Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung. Ohne einen der genannten Nachweise/Bescheinigungen kann kein Einlass gewährt werden.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind bzw. solche verbreitet haben, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Während der Veranstaltung werden ggf. Fotoaufnahmen gemacht, die potentiell für Zwecke unserer Öffentlichkeitsarbeit auf der Gesicht Zeigen!-Website und unseren Social Media-Kanälen verwendet werden. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit der Veröffentlichung dieser Fotos einverstanden. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, melden Sie uns gerne hier Ihr Anliegen.