Rechtsextreme im Justizsystem: Eine Gefahr für die Demokratie?

Digitale Podiumsdiskussion mit anschließendem Q&A
Beginn:22.02.2022 | 18:00 Uhr
Ende:22.02.2022 | 20:00 Uhr
Ort:Zoom-Konferenz

Ob Neonazi-Anwält:innen, Richter:innen mit AfD-Parteibuch oder Staatsanwält:innen, die keinen Zweifel an ihrer politischen Gesinnung lassen: Menschen mit rechtsextremen Überzeugungen sind im deutschen Justizsystem keine Seltenheit.  

Was bedeutet es für Betroffene rechtsextremer Gewalt, wenn der ermittelnde Staatsanwalt AfD-Positionen vertritt? Welche Folgen hat es für Geflüchtete, wenn sie auf rassistische Richter:innen in ihrem Asylverfahren stoßen? Und was passiert, wenn der Gerichtssaal zur Bühne für Neonazi-Anwält:innen wird? Diesen Fragen widmet sich der soeben erschiene, zweite Teil unserer Schriftenreihe Justiz und Rechtsextremismus. Sie können die neue Ausgabe HIER kostenlos bestellen oder herunterladen.  

Wir nehmen die Veröffentlichung zum Anlass, um mit dem Berliner Politiker Ferat Koçak, der Journalistin Malene Gürgen und weiteren Gästen über besonders aufsehenerregende Fälle, Hintergründe und Perspektiven für den Rechtsstaat zu diskutieren.

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch!

Die Veranstaltung wird über die Videoplattform Zoom stattfinden.

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular bis zum 20. Februar 2022 an.


Anmeldung zur Veranstaltung: