Hatice Akyün

Hatice Akyün

Manchmal verzweifele ich daran, dass Geschichte, Aufklärung und Vernunft in unserem Land keine Wirkung haben, wenn ich die tausenden Menschen sehe, die zur Wahrung des Abendlandes – was immer das in ihrem Augen auch sein mag – auf die Straße gehen. Diese Mischung aus „besorgten Bürgern“ und rechtsradikalem Gedankengut ist beängstigend, aber diese neue Aufkeimen von Hass und Gewalt gegen Minderheiten darf uns nicht lähmen. „Wehret den Anfängen“ heißt es immer, wenn wieder einmal Flüchtlingsheime brennen, Menschen aufgrund ihrer Herkunft angegriffen werden und Ausschreitungen wie am Kölner Hauptbahnhof der Grund für diese Menschen liefern, pauschal gegen Menschen anderen Glaubens hetzen. Ich habe aber zur Zeit das Gefühl, dass es nicht die Anfänge sind, sondern, dass wir schon mittendrin sind in der rechtsradikalen Hetze gegen Minderheiten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Gesicht zeigen! seine großartige Arbeit weiter macht. Ich bin da, wenn ihr mich braucht.