Rechte Gewalt wird zum Flächenbrand.

Ein Kom­men­tar von Sophia Opper­mann und Rebecca Weis, Geschäfts­füh­re­rin­nen von Gesicht Zeigen!

Foto: Stephan Röhl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was haben Tröglitz, Frei­tal und Mei­ßen gemein­sam? Rich­tig. In allen drei Städ­ten weh­ren sich Ein­woh­ner gegen geplante Unter­künfte für Flücht­linge. Ob mit Feuer, Trans­pa­ren­ten oder laut­star­ken Rufen – jedes Mit­tel scheint ihnen dafür recht zu sein. In Zei­ten von „Quiz­du­ell“ und „Wer wird Mil­lio­när“ könnte die Frage nach der Gemein­sam­keit deut­scher Städte bald ihren Ein­zug in die Rate­shows hal­ten. Genauso wie die Angst vor Zuge­zo­ge­nen längst in der Mitte der Gesell­schaft ange­kom­men ist.

Nun haben auch noch neue Zah­len die­sen Trend bestä­tigt: Laut Bun­des­ver­fas­sungs­schutz ist die Zahl der rechts­ex­tre­mis­ti­schen Gewalt­ta­ten in 2014 um 24 Pro­zent im Ver­gleich zum Jahr 2008 gestie­gen. Und das Land Bran­den­burg kor­ri­gierte und ver­dop­pelte seine Zahl der seit 1990 durch rechts­ex­treme Gewalt umge­brach­ten Men­schen von 9 auf 18.

Jetzt, und das lie­ben ja die Deut­schen, ste­hen wir vor einer neuen Sta­tis­tik. Und damit aller­dings vor einem noch grö­ße­ren Desas­ter. Die Poli­tik ver­schließt ihre Augen vor einem Pro­blem. Sie lässt es garen wie einen Bra­ten im Ofen, der immer schwär­zer und schwär­zer wird und am Ende so ver­krus­tet ist, dass man ihn nicht mehr lösen kann.

Vor kur­zem wurde in Ber­lin ein ser­bi­sches Ehe­paar mit ihrer elf­jäh­ri­gen Toch­ter über­fal­len. Die Täter kamen aus der Kneipe, raub­ten der Fami­lie ihr Handy und das biss­chen Geld, was sie bei sich tru­gen. Sie beschimpf­ten sie mit frem­den­feind­li­chen Paro­len. Noch wird der Fall nicht als ras­sis­ti­scher Überg­riff bewer­tet. Und genau daran schließt sich die Frage an: Wo lie­gen die Anfänge? Deutsch­land schwimmt im Moment im trü­ben Gewäs­ser, in dem selbst Nicht­schwim­mer nicht unter­ge­hen. Diese Grau­zone muss ver­las­sen wer­den. Denn aus dem Feuer eines Asyl­be­wer­ber­heims in einer Stadt ist längst ein Flä­chen­brand im gan­zen Land geworden.

Projekte

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin